stadtküche & TopFarmers Live im rbb bei “Radikal Regional”

Am 28.06.2017 hatten wir die Ehre uns zusammen mit unserem Partner für Fisch, Salat & Kräuter, TopFarmers, im Rahmen der Live-Sendung “Radikal Regional” des rbb zu präsentieren. Unser Chefkoch Reiko durfte den Afrikanischen Wels aus der Aquaterraponikzucht der TopFarmers filetieren und den Gästen der IGA  (Internationale Gartenschau in den Gärten der Welt, Berlin) zum Verkosten anbieten. Lecker war’s und wir hatten viel Spaß beim Dreh. Sendung verpasst? Hier könnt ihr uns nochmal sehen und hören:

http://mediathek.rbb-online.de/tv/zibb/zibb-vom-28-06-2017/rbb-Fernsehen/Video?bcastId=3822084&documentId=43859594

Ab Minute 14:20 und dann nochmal ab 45:00 🙂

Share on FacebookTweet about this on Twitter

stadtküche ist Partner der Green Chefs!

Ach du dickes (Oster-)Ei! Am Gründonnerstag trudelte die Nachricht ein: stadtküche.berlin ist Parter der Green Chefs! Damit haben wir die offizielle Auszeichnung erhalten ein fairer und nachhaltiger Gastronomiebetrieb zu sein, der sich zu Fairness und Verantwortung in allen Bereichen verpflichtet. Die Kriterien der Green Chefs decken sich zu 100% mit unseren Idealen und Vorstellungen:

  • Produkte aus Monokulturen und Massentierhaltung kommen nicht in die Küche. (Wir setzen daher auf regionale/lokale Produkte von Lieferanten, die wir persönlich kennengelernt haben und denen wir vertrauen.)
  • Respekt vor Lebensmitteln ist selbstverständlich, nutzlose Reste gibt es nicht. (Wir versuchen so gut zu planen, dass nichts weggeworfen werden muss. Wenn doch mal zu viel gekocht wurde, arbeiten wir gern mit Food Saving Initiativen zusammen).
  • Mit LEDs geht ein Licht auf. (Und mit Naturstrom und Elektromobilität erst recht!)
  • Küchengeräte, Töpfe und Messer leben länger als eine Saison. (Auch was unsere Produktionsanlagen angeht, setzen wir auf Nachhaltigkeit, recycelte und/oder gebrauchte Materialien.)
  • Waren werden möglichst in der Region eingekauft, die Produzenten sind langfristige Partner, die fair entlohnt werden. (Dem ist nichts mehr hinzuzufügen!)
  • Arbeitszeit ist Lebenszeit, auch für Mitarbeiter. (Dito!)

Wir freuen uns im Kreise anderer Idealisten & verantwortungsvoller Köche/Restaurants/Caterer aufgenommen zu sein und hoffen, dass die Community weiterhin wächst!

http://green-chefs.de

 

Share on FacebookTweet about this on Twitter

stadtküche goes fashion

Heute Abend catert die stadtküche die Pop-up Store-Eröffnung von Puma & Onygo in Berlin. Im Mittelpunkt steht dabei die neue FENTY-Kollektion von Rihanna. Die Sänge…äh Designerin greift viel auf die Töne rosa und grün zurück, Schuhe und Klamotten sind eine Mischung aus opulentem, französischen Rokoko, neo-klassischem 18. Jahrhundert Flair und Contemporary Street Style. Warum erzählen wir euch das? Weil sich die stadtküche bei der Zubereitung des Fingerfoods farblich ebenfalls davon hat inspirieren lassen – Häppchen im Design der Mode. Das hat doch was 🙂

Gereicht werden heute Abend:

  • für die Street Credibility: Waldpilzpflanzerl mit zartgrünem Bärlauchpesto
  • grün meets bombon-rosa: ein verspielter Tartar vom grünem Apfel & Avocado mit gefüllter Kirschblüte
  • unsere neo- und auch sonst immer klassische Ziegenkäsepraline gehüllt in hauchzarte Blütenblätter
  • und natürlich der voll barocke, weil runde Mini-Rote-Bete-Bratling mit Guacamole und Sprossen.
  • Zum Nachtisch kommt der edle Red Velvet Cupcake mit grünem Matcha-Frosting und rokokokokoko-pinker Nelke aufs Buffet.

fenty

Also wenn das mal keine Ansage an den Frühling, seine Kräuter, Blüten und Farben ist! Wohl bekommt’s!

Und Rihanna könnte ruhig mal vorbeischauen…

Share on FacebookTweet about this on Twitter

Die stadtküche-Adventsverlosung geht in die 4. und letzte Runde!

Zum 4. Advent gibt es bei unserem Gewinnspiel nochmal die volle Packung: Andraschko, der Kaffeelieferant unseres Vertrauens, schenkt dem Gewinner ein stattliches Kilo der aromatischen Wiener Kaffeehaus Espresso-Mischung ink. stilechter Tasse. Ölwerk, unser Partner für handgemachte und naturbelassene Öle “made in Berlin” hat ein dreiteiliges Geschenke-Set beigesteuert, damit ihr zu Hause eure Salate und Suppen mit Thymian-, Rosmarin- oder Chiliöl aufpeppen und verfeinern könnt.

Als dritter im Bunde sponsert Our/Berlin Vodka – da man auf einem Bein nicht stehen kann und die Silvestersause auch bald vor der Tür steht – nochmal zwei Flaschen seines edlen Tropfens inkl. der Deep Asana Infusion! Wer noch nach einem Cocktailrezept sucht, dem empfehlen wir dieses coole Video: https://vimeo.com/192127068! 😉

Markiert die stadtküche-Facebookseite mit “Gefällt mir” und kommentiert, teilt oder liked den Beitrag. Unter allen Teilnehmern wird am Donnerstagabend dann der Gewinner unseres vierten stadtküche-Adventspäckchens bekanntgegeben!

@OurBerlinVodka

@andraschkokaffeemanufaktur

@Oelwerk.de

Detaillierte Teilnahmebedingungen könnt ihr hier nachlesen:

http://stadtkueche.berlin/blog/die-stadtkueche-advents-verlosung-auf-facebook

Share on FacebookTweet about this on Twitter

Aller guten Dinge sind…drei?

Deftig & herzhaft sowie hochprozentig geht es in die 3. Runde der stadtküche-Adventsverlosung: Der Produzent des besten “smoked meat in town”, das v.a. in der BBQ-Hochsaison oft auf den stadtküche-Buffets wiederzufinden ist, lädt den Gewinner in sein Kreuzberger Restaurant THE PIT ein. Dort wartet ein “Mixed Platter” für 2 Personen auf euch!

Unser Partner Berliner Brandstifter hat uns eine Flasche seines Dry Gin gesponsert. Die stadtküche verwendet ihn gern als klassischen Longdrink oder experimentiert mit verschiedenen Infusions aus Kräutern, Blüten und Gewürzen. Als weitere Verzehrempfehlung zitieren wir gern die Website unseres Partners: “Der Berliner Brandstifter Gin ist wie eine Nacht in Berlin. Am leichtesten erschließt er sich in Begleitung charakterstarker Freunde wie hochwertigem Tonic oder Wermut. Aber manchmal tut es auch wie im richtigen Leben einfach eine Gurke.” 🙂

Markiert die stadtküche-Facebookseite mit “Gefällt mir” und kommentiert, teilt oder liked den Beitrag. Unter allen Teilnehmern wird am Donnerstagabend dann der Gewinner unseres dritten stadtküche-Adventspäckchens bekanntgegeben!

@thepitberlin, @BerlinBrandstifter

Detaillierte Teilnahmebedingungen könnt ihr hier nachlesen:

http://stadtkueche.berlin/blog/die-stadtkueche-advents-verlosung-auf-facebook

Share on FacebookTweet about this on Twitter

Und weiter geht’s mit Teil 2 unserer Adventsverlosung!

Kaum ein gehobenes stadtküche-Catering, das nicht mit einer von Wow-Rufen begleiteten Dessertrunde abschließt: Unser langjähriger Partner Werkstatt der Süße, Meister der verführerischen Törtchen, & Pralines, steuert einen Gutschein im Wert von 15,- EUR bei, für den der Gewinner sich einmal durch die Vitrine schlemmen kann.

OUR/Berlin hat eine Flasche des in der Hauptstadt destillierten Wodkas mitsamt einer der Jahreszeit angemessenen Infusion “Winter Spice Blend” zur Verlosung bereitgestellt. Mit diesem 3-teiligen Set bekommt der Gewinner alles, was man zum Ansetzen des eigenen Tee-Wodkas benötigt. Auf zahlreichen Events (und im Selbstversuch 😉 getestet, bestätigt das stadtküche-Team: Mit der der würzigen Deep Asana Tea Infusion kommt auch ohne Schnee winterliche Advents-Stimmung auf!

Markiert die stadtküche-Facebookseite mit “Gefällt mir” und kommentiert, teilt oder liked den Beitrag. Unter allen Teilnehmern wird am Donnerstagabend dann der Gewinner unseres zweiten stadtküche-Adventspäckchens bekanntgegeben!

@WerkstattDerSuesse

@OurBerlinVodka

Detaillierte Teilnahmebedingungen könnt ihr hier nachlesen:

http://stadtkueche.berlin/blog/die-stadtkueche-advents-verlosung-auf-facebook

Share on FacebookTweet about this on Twitter

stadtküche proudly presents: Teil 1 unserer Adventsverlosung!

Mit unserem Partner Bammibal’s Donuts, dem ersten, veganen Donuts-Laden in Berlin-Kreuzberg, bestücken wir auf Events gerne “Donuts-Wände” – ein super Eye-Catcher & Gaumenschmaus für unsere Kunden und deren Gäste. Brammibal’s hat für euch einen Gutschein für 12 Donuts eurer Wahl in den Pott geworfen – der Gewinner hat dann die Qual der Wahl sich zwischen Kürbisfrischkäse-, Matcha-, Schoko-Brezel-, Spekulatius- oder Ahorn-Kokos-Schinken-Donuts zu entscheiden.

Und was passt perfekt zu frischen Donuts? Kaffee der Berliner Andraschko Kaffeemanufaktur, der auf keinem unserer Buffets fehlt. Unser Adventspäckchen enthält die aromatische Wiener Kaffeehausmischung inkl. eines juten Jutebeutels und einer Original Andraschko-Kaffeetasse.

Markiert die stadtküche-Facebookseite mit “Gefällt mir” und kommentiert, teilt oder liked den Beitrag. Unter allen Teilnehmern wird am Donnerstagabend dann der Gewinner unseres ersten stadtküche-Adventspäckchens bekanntgegeben!

@brammibalsdonuts

@andraschkokaffeemanufaktur

 

Detaillierte Teilnahmebedingungen könnt ihr hier nachlesen:

http://stadtkueche.berlin/blog/die-stadtkueche-advents-verlosung-auf-facebook

 

Share on FacebookTweet about this on Twitter

Die stadtküche-Advents-Verlosung auf Facebook

Liebe Feinschmecker & Freunde der nachhaltigen (stadt)küche: Wir wollen euch zur Weihnachtszeit eine kleine Freude bereiten und haben zusammen mit einigen unserer Partner vier Adventspäckchen geschnürt. Darin enthalten sind feste und flüssige, alkoholische und kulinarische Geschenke oder Gutscheine lokaler Produzenten & Lieferanten, deren jeweils nachhaltig und oft per Hand produzierte Lebensmittel und Getränke stadtküche in seinen Caterings verwendet.

stadtküche startet die Verlosung über Facebook jeweils an den vier Montagen vor dem Advent, am Donnerstagabend darauf erfolgt jeweils die Gewinnerbekanntgabe. Mitmachen können alle über 18 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland. Was müsst ihr tun? Liked die stadtküche-Seite und kommentiert, teilt oder liked jeweils die Beiträge mit der Gewinnankündigung – unter allen Teilnehmern lost das stadtküche-Team dann einen Gewinner aus. Dieser erhält dann in den nächsten Tagen – so die Deutsche Post will – das Adventspäckchen.

Der Gewinner erklärt sich einverstanden auf der stadtküche-Seite genannt zu werden. Adress-, Kontaktdaten sowie der vollständige Name des Gewinners (sofern nicht selbst vom Teilnehmer in Facebook angegeben) unterliegen dem Datenschutz und werden nicht veröffentlicht. Mit Teilnahme am Gewinnspiel durch Like oder Kommentar erlaubt der Gewinner der stadtküche ihn/sie in einer privaten Nachricht anzuschreiben und nach Adressdaten für die Versendung des Paketes zu bitten. Sollte keine Rückmeldung innerhalb einer Woche erfolgen, behält die stadtküche sich vor, nachträglich einen neuen Gewinner zu ermitteln.

Facebook steht mit dem Gewinnspiel in keinerlei Verbindung und ist kein Ansprechpartner für das Gewinnspiel.

Share on FacebookTweet about this on Twitter

Stadtküchengeheimnis #1

Dürfen wir euch vorstellen: das Teltower Rübchen.

Die kleine, weiße unscheinbare Rübe ist unser local hero im Spätherbst. Wie der Name schon vermuten lässt, wächst die Spezialität im nahegelegenen Städtchen Teltow, das ist quasi noch Berlin, die S-Bahn fährt (theoretisch) hin.

Im märkischen Sandboden gedeiht das genügsame Rübchen wunderbar, es kann sogar Frost vertragen und hat bis in den Dezember hinein Erntezeit. In den harten Zeiten früherer Jahrhunderte trug es so zur Ernährung der Bauern im Winter bei, auch wenn es schwere Arbeit war, die Rüben aus dem harten Winterboden zu hacken. Dass es nicht nur nahrhaft sondern äußerst lecker ist, stellten die Truppen Napoleons fest, als sie sich damals in Preußen herumtrieben und brachten es als Delikatesse mit an den Hof des französischen Kaisers. Später war dann der Dichter Goethe ein so großer Rübchenfan, dass er sich das Gemüse von Berliner Freunden regelmäßig nach Weimar schicken ließ. Trotz aller Berühmtheit wäre die Teltower Rübe im letzten Jahrhundert fast in Vergessenheit geraten und konnte nur gerettet werden, weil einheimische Hobbygärtner sie zu DDR-Zeiten weiterhin angebaut haben. Sie findet heute immer noch äußerst selten den Weg in einen Supermarkt und ist deshalb nur Feinschmeckern und vielleicht Wochenmarktbesuchern bekannt. Und natürlich den Teltowern, die zu Ehren der Delikatesse alljährlich ein großes Rübchenfest feiern und sogar ein Rübchenprinzenpaar krönen.

In der klassischen Zubereitungsweise, glasiert und geschmort, ist das süßlich-pikante Rübchen die perfekte Beilage zur Weihnachtsente und unser Favorit im winterlichen Menü.

 

img_0658

REZEPT

1 kg Teltower Rübchen
150 ml Gemüsefond
50 g Butter oder Margarine
bei Bedarf etwas helle Speisestärke (Saucenbinder), etwas Salz

 

Die Rübchen sorgfältig schälen und je nach Größe halbieren oder vierteln.
Butter zerlassen und etwas Zucker darin bräunen und die Rübchen kurze Zeit darin erhitzen, bis die Rüben leicht Farbe ziehen

Die gebräunten Rübchen dann mit etwas Gemüsefond und Salz 45-60 Min. bei 120 Grad im Ofen gar dünsten lassen.

Bei Bedarf den verbleibenden Fond noch etwas reduzieren und mit Speisestärke abbinden – ergibt eine Teltower Rübchen Sauce 🙂

 

Unsere Bezugsquelle ist der bio-zertifizierte Obst- und Gemüsehof Teltower Rübchen.

Share on FacebookTweet about this on Twitter

Last Minute Weihnachtsfeier?

Weihnachten rückt immer näher und der ein oder andere stellt fest, dass die Organisation der Weihnachtsfeier mal wieder im Tagesgeschäft weggerutscht ist? Kein Problem! Wir haben für alle, die auch kurzfristig noch nach ausgefallenen Catering-Ideen suchen, ein tolles Angebot parat: Unser leckeres Weihnachtsmenü bestehend aus 3-5 Gängen (Highlight ist die gesmokte Entenbrust an Teltower Rübchen) und leckeren Drinks wie Holunderpunsch, selbstgemachten Weihnachtstees oder Spiced Infusions!

img_0611
Hausgemachter Holunderpunsch

Für konkrete Angebote und Wünsche, meldet euch bei christoph@stadtkueche.berlin oder schickt eine Anfrage über unser Webformular www.stadtkueche.berlin

PS.: Wer die Weihnachtsfeier nicht im eigenen Büro machen möchte oder noch keine Location hat: Für Gruppen bis zu 30 Personen bieten wir je nach Verfügbarkeit von Sonntag bis Dienstag Platz in unserem kleinen Restaurant in Berlin-Neukölln.

 

Share on FacebookTweet about this on Twitter